Ein Unternehmen der Kirche.

Geistliche Autoren und bekannte Werke geistlicher Literatur

In den letzten Jahren sind geistliche Autoren immer stärker in das Blickfeld der Medien gerückt, da viele Menschen sich mit dem Sinn in ihrem Leben und der Existenz Gottes auseinandersetzen. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag kurz einige wichtige Autoren vorstellen.

Hochaktuell: Papst Franziskus äußert sich im aktuellen apostolischen Schreiben »Gaudete et exsultate« zur Heiligkeit im Alltag.
Das lange erwartete apostolische Schreiben von Papst Franziskus zum Thema Heiligkeit wurde am 9. April 2018 vorgestellt. In unserem Beitrag über Papst Franziskus als geistlichen Autor haben wir die wichtigsten Informationen zu dieser und anderen Publikation zusammengestellt. Seine Gedanken erscheinen auch in einem Buch: »Mit der Freude im Herzen. Das Schreiben „"Gaudete et exsultate"“ über den Ruf zur Heiligkeit in der Welt von heute« kann im Vivat-Onlineshop vorbestellt werden.

Geistliche Autoren im Überblick:

Anselm Grün - Lebensfragen - Geistliche Autoren

  • Andreas Knapp (* 1958 in Hettingen): Der aus Baden stammende Theologe und Ordensbruder lebt ganz bewusst in sozialen Brennpunkten. Sein schriftstellerisches Schaffen hat er der Poesie gewidmet.
  • Anselm Grün OSB (* 14. Januar 1945 in Junkershausen): Mit zu den bekanntesten geistlichen Autoren überhaupt zählt aktuell sicherlich der deutsche Benediktinerpater Anselm Grün. Er ist Verfasser einer Vielzahl geistlicher/spiritueller Bücher, Referent zu spirituellen Themen, geistlicher Berater und Kursleiter für Meditation, Kontemplation, geistliches Leben uvm.
  • Benedikt XVI. (Papst) (* 16. April 1927 in Marktl am Inn): Der Deutsche trägt den bürgerlichen Namen Joseph Aloisius Ratzinger und ist emeritierter Papst. Zuvor lehrte er als Professor in Münster, Tübingen und Regensburg, ehe er zum Erzbischof von München und Freising ernannt wurde.
  • Christa Spillinger-Nöker (* 1950 in München): Sie ist studierte Theologin und Pädagogin und als Pfarrerin im Schuldienst tätig. Spilling-Nöker hat eine vielzahl von Büchern zu zahlreichen Themen verfasst.
  • David Steindl-Rast (* 12. Juli 1926 in Wien): Er ist ein Benediktiner, lebt zudem als Eremit in der Nähe des Klosters Mount Saviour, ist Spiritualitätslehrer und weltweit Vortragsreisender.
  • Dietrich Bonhoeffer (* 4. Februar 1906 in Breslau; † 9. April 1945 im KZ Flossenbürg): Bonhoeffer war ein lutherischer Theologe, Vertreter der Bekennenden Kirche und Teil des deutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus, weshalb er im KZ hingerichtet wurde. Er ist Autor zahlreicher Schriften und bis heute stark gelesen.
  • Edith Stein (* 12. Oktober 1891 in Breslau; † 9. August 1942 im KZ Auschwitz-Birkenau): Sie war eine deutsch-jüdische Philosophin und Nonne, die im KZ Auschwitz als Märtyrerin starb. Edith Stein hat zahlreiche geistliche und theologische Schriften hinterlassen.
  • Franziskus (Papst) (* 17. Dezember 1936 in Buenos Aires): Der Papst ist nicht nur das erste Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche aus dem Orden der Jesuiten, sondern auch der erste Lateinamerikaner in diesem Amt.
  • Henri J .M. Nouwen (* 24. Januar 1932 in Nijkerk; † 21. September 1996 in Hilversum): Nouwen war ein niederländischer Priester (katholisch), Psychologe und geistlicher Autor. Seine Schriften erfreuen sich einer weiten Verbreitung.
  • Jörg Zink (* 22. November 1922 in Schlüchtern-Elm; † 9. September 2016 in Stuttgart): Er gehört zu den im deutschen Sprachraum mit am weitesten verbreiteten Schriftstellern geistlicher Literatur. Er war zudem evangelischer Theologe, Pfarrer sowie einer der bekanntesten Sprecher der Friedens- und Ökologiebewegung.
  • Karl Josef Wallner OCist (* 24. Februar 1963 in Wien): Er ist ein österreichischer Ordenspriester, Gründungsrektor der »Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz« bei Wien und lehrt dort als Professor für Dogmatik und Sakramententheologie. Daneben veröffentlicht er zahlreiche geistliche Bücher mit dem Schwerpunkt zur katholischen Katechese.
  • Karl Rahner (* 05. März 1904 in Freiburg im Breisgau; † 30. März 1984 in Innsbruck): Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Theologen des 20. Jahrhunderts und beeinflusste das Zweite Vatikanische Konzil durch seine Lehre beträchtlich. Rahner zeichnet sein klarer Blick auf die Welt und eine verständliche Sprache aus.
  • Manfred Lütz (* 18. März 1954 in Bonn): Er ist katholischer Theologe, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Zahlreiche seiner Bücher sind aus der Warte des Psychotherapeuten verfasst, sodass der Leser mit überraschenden und interessanten Sichtweisen auf gesellschaftliche und religiöse Themen konfrontiert wird.
  • Margot Käßmann (* 3. Juni 1958 in Marburg): Sie ist eine deutsche evangelisch-lutherische Theologin und Pfarrerin in verschiedenen kirchlichen Leitungsfunktionen (u. a. war sie Bischöfin). Käßmann hat eine Vielzahl geistlicher Bücher verfasst.
  • Mutter Teresa (* 26. August 1910 in Üsküb im Osmanischen Reich, heute Skopje in Mazedonien; † 5. Dezember 1997 in Kalkutta in Indien): Sie war Ordensschwester albanischer Herkunft und verschrieb ihr Leben den Hilfsbedürftigen Indiens. Sie erlangte weltweite Anerkenung und wurde mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.
  • Notker Wolf OSB (* 21. Juni 1940 in Bad Grönenbach): Er ist neunter Abtprimas der benediktinischen Konföderation, Autor zahlreicher geistlicher Bücher und Mitglied der Band »Feedback«.
  • Peter Dyckhoff (* 1937 in Rheine in Westfalen): Dyckhoff ist ein katholischer Priester, Psychologe und Verfasser zahlreicher geistlicher Bücher.
  • Peter Hahne (* 9. November 1952 in Minden): Er ist Autor zahlreicher christlicher Bücher, die Glaube, Spiritualität und Gesellschaftskritik thematisieren. Der Theologe ist auch als Moderator des heute-journals im ZDF bekannt.
  • Phil Bosmans SMM (* 1. Juli 1922 in Gruitrode in Limburg); † 17. Januar 2012 in Mortsel (Provinz Antwerpen)): Er war ein belgischer, katholischer Ordenspriester, Autor geistlicher Schriften sowie Telefonseelsorger.
  • Reinhard Körner OCD (* 1951 im Landkreis Cottbus): Er ist ein deutscher Karmelit, geistlicher Schriftsteller, Referent und Exerzitienleiter. Seine Veröffentlichungen behandeln Fragen der geistlichen Theologie, Mystik, des geistlichen Lebens und der Spiritualität des Karmels.
  • Reinhold Stecher (* 22. Dezember 1921 in Innsbruck; † 29. Januar 2013 ebenda): Er war ein österreichischer Theologe und der Bischof der Diözese Innsbruck. In seinen Werken vermittelt er die Liebe zu seiner österreichischen Heimat und seine besinnlichen Meiditationen laden zur Begegnung mit Jesus Christus ein.
  • Richard Rohr (* 20. März 1943 in Topeka in Kansas): Rohr ist ein amerikanischer Franziskanerpater, Prediger und Autor zahlreicher spiritueller Bücher.
  • Romano Guardini (* 17. Februar 1885 in Verona; † 1. Oktober 1968 in München): Er war ein katholischer Priester, Religionsphilosoph und Theologe. Guardini gehört zu den Klassikern der katholischen geistlichen Literatur.
  • Teresa Zukic (* 5. August in Slavonski Brod in Kroatien): Sie ist eine Ordensschwester und Religionspädagogin, die in Weinheim aufwuchs. Zukic ist bekannt für ihre erfrischend spirituellen Bücher über den christlichen Glaube. Besondere Popularität erlangte sie durch ihre Social-Media-Kanäle.
  • Willigis Jäger OSB (* 7. März 1925 in Hösbach): Er ist ein deutscher Benediktinermönch, Zen-Meister und Mystiker. Seine zahlreichen Schriften behandeln vorallem das Thema Mystik.

Eine Auswahl passender Bücher von geistlichen Autoren finden Sie im Vivat!-Onlineshop.