Ein Unternehmen der Kirche.

Walnuss-Karamell-Tarte

mit Vanille-Eis und Ahornsirup

Walnuss-Karamell-Tarte mit Vanille-Eis und Ahornsirup

für ca. 16 Stück

Zutaten

Für die Pâte brisée

Für den Walnuss-Belag

Zum Garnieren

300 g Vollkorn-Dinkelmehl 400 g Walnüsse 1 Kugel Vanille-Eis
150 g Butter 300 g Zucker 1 - 2 EL Ahornsirup
100 ml Wasser 200 g Schlagsahne
1 Prise Salz 60 g Butter
2 Prisen braunen Zucker 1 TL Zimt


Zubereitung

Pâte brisée

  1. Salz und Zucker zum Dinkelmehl geben. Butter in kleine Würfel schneiden und in die Mehlmischung geben. Alles miteinander verkneten und mit den Händen verkrümeln.
  2. Wasser hinzufügen. Alles gut verkneten und den fertigen Teig zu einer Kugel formen.
  3. Abdecken und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  4. Arbeitsfläche bemehlen und Teig darauf dünn ausrollen (0,5 - 0,7 cm).
  5. Den ausgerollten Teig anschließend über eine Tarte-Form heben und vorsichtig hineindrücken. Abstehenden Teig am oberen Rand abtrennen und den Rand des Teiges mit einem Messer rundherum einkerben. Den Teig dann in regelmäßigen Abständen mit einer Gabel einstechen.
  6. Ofen auf 180 Grad Celsius (Umluft) vorheizen.
  7. Den Teig blindbacken, also mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren, damit er beim Vorbacken flach bleibt. Hierzu zugeschnittenes Backpapier auf den Teig legen und getrocknete Bohnen o.ä. gleichmäßig darauf verteilen.
  8. In den Ofen schieben und 15-25 Minuten backen. Anschließend Form aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Bohnen entfernen (Vorsicht, die Bohnen sind sehr heiß) und den vorgebackenen Teig nochmal für 10 – 15 Minuten in den Ofen schieben. Zum Schluss aus dem Ofen holen, wenn der Teig leicht gebräunt ist, und abkühlen lassen.

Walnuss-Karamell-Belag

  1. Schlagsahne in einem kleinen Topf bei geringer Hitze erwärmen. Zimt in die warme Sahne geben und einrühren.
  2. Den Zucker in einem anderen Topf vorsichtig bei mittlerer Hitze karamellisieren bis er eine hellbraune Färbung bekommt.
  3. Die Sahne-Zimt-Mischung anschließend unter ständigem Rühren in die Karamell-Masse gießen bis die Masse homogen ist und dickflüssig geworden ist.
  4. Die Walnüsse in den Topf geben und derart vermischen, dass alle Walnüsse mit der Karamell-Mischung überzögen sind.
  5. Anschließend die Walnuss-Karamell-Masse auf den vorgebackenen Teig in der Form verteilen und abkühlen lassen.
  6. Mit Eis und Ahornsirup anrichten und genießen.

Unser Tipp
Walnuss-Karamell-Tarte mit Vanille-Eis und Ahornsirup

Gerade im Sommer passt Vanille-Eis sehr gut zur Walnuss-Tarte. Mit Ahronsirup werden sowohl die herben als auch die süßen Aromen von Nuss und Karamell gut aufgegriffen und abgerundet.

Möchten Sie diese Walnuss-Karamell-Tarte gerne selbst ausprobieren? Hier können Sie auch ganz einfach das Rezept als PDF herunterladen.