Ein Unternehmen der Kirche.

Handschmeichler - Labyrinth von Chartres

Handschmeichler Labyrinth von ChartresDieser Handschmeichler mit einer Bronzeplakette zeigt das Labyrinth aus der Kathedrale von Chartres, das von der Auf­schrift »Vertraue deinem Weg, er führt dich zur Mitte« umrundet wird. Er hat einen Durchmesser von 4 cm und wird in Geschenkschachtel ausgeliefert. Handschmeichler eignen sich, um während Gebet und Meditation zur Ruhe und Einkehr zu finden.

Bedeutung des Labyrinths

Das Symbol des Labyrinths ist so alt wie die Menschheit selbst. Auf jahrtausendalten Steinen, Felsinnenschriften, Gefäßen uvm. findet es sich bereits eingeritzt und eingraviert. Ins Christentum hielt das Symbol des Labyrinths ebenfalls schon früh Einzug. Alte Handschriften zeugen von einer Vielzahl an Darstellungen des Labyrinths und auch die christliche Architektur (insbesondere in den Kathedralen der Gotik) ist voll mit Abbildungen dieses Symbols.

Die berühmteste Darstellung eines christlichen Labyrinths ist sicherlich jene in der Kathedrale von Chartres, die auch die Mutterkirche der Gotik genannt wird. Das Labyrinth von Chartres ist in den Fußboden der Kathedrale aus 273 schwarzen und grauen Steinplatten eingebaut.

Sein Durchmesser liegt bei 12 Metern und der Weg, der sich durch die elf konzentrichen Kreise und 34 Kehren windet beträgt insgesamt eine Länge von 261,50 m. Den Entwurf für dieses Fußbodenlabyrinth lieferte Villard de Honnecourt um das Jahr 1200/1210. Das älteste überhaupt bekannte Labyrinth befindet sich übrigens in der um 324 n. Chr. erbauten Reparatusbasilika in Algerien das älteste christliche Labyrinth, welches als Mosaik in den Boden eingelassen ist, genau wie auch jenes in der Kathedrale von Chartres.

Mehr Geschenkideen

Weitere Geschenkideen zum Thema Labyrinth finden Sie in unserer gleichnamigen Shop-Kategorie Laybrinthe.