Ein Unternehmen der Kirche.

Casilda von Toledo

9. April

Die heilige Casilda von Toledo [von Burgos] wurde der Überlieferung nach als Tochter eines Emirs der Sarazenen in Toledo/Spanien geboren. Schon in jungen Jahren half sie bei der Betreuung christlicher Gefangener. Als sie in den Bädern von San Vincente bei Burgos von einer schweren Krankheit (Blutfluss) geheilt wurde, trat sie zum Christentum über, ließ sich taufen und lebte fortan als Einsiedlerin, doch sorgte sie weiter für die christlichen Gefangenen. Casilda starb in Briviesca bei Burgos im 11. Jahrhundert. Über ihrem Grab wurde die Kirche von Briviesca erbaut.

Eine Legende berichtet: Als sie eines Tages wieder Brot für die Gefangenen in den Kerker brachte, wurde sie von ihrem Vater dabei ertappt, worauf sich das Brot in ihrer Schürze in Rosen verwandelte.

Attribute:

Die heilige Casilda von Toledo wird mit einer Schürze, gefüllt mit Rosen, dargestellt.

Sie ist Patronin von Toledo und Burgos, gegen Blutfluss und eheliche Unfruchtbarkeit sowie gegen Unglück.