Ein Unternehmen der Kirche.

Beatrix von Tienen

29. August

Die selige Beatrix (lateinisch »die Selige)«, Tochter des reichen Bartholomäus von Tienen, trat in das Kloster der Zisterzienserinnen von Bloemendaal ein und wechselte später in das Kloster von Magdendaal. Schließlich wurde sie Priorin in dem von ihrem Vater gestifteten Kloster Nazareth bei Lier. Beatrix empfing mystische Gnaden und verfasste mehrere Schriften, von denen nur eine mit dem Titel »Von sieben Weisen der Liebe« erhalten ist. Die Anregerin für die Herz-Jesu-Verehrung starb am 29. August 1268.