Ein Unternehmen der Kirche.

Felicissimus und Agapitus

6. August

Die Heiligen Felicissimus und Agapitus waren Diakone des Papstes Sixtus II. (257–258). Sie starben als Märtyrer in Rom im Jahre 258 und wurden in der Prätextatus-Katakombe an der Via Appia bestattet. 1927 wurde hier die Grabinschrift, die Papst Damasus I. (366–384) ihnen zu Ehren hatte anbringen lassen, gefunden. Ihre Gebeine wurden 842 in die Kirche von Isarhofen, später in die Abteikirche Niederaltaich überbracht.

Attribute:

Die beiden Märtyrer werden als junge Männer in der Kleidung von Diakonen und mit eingeschnittenen Hälsen dargestellt, Agapitus mitunter auch mit Scheiterhaufen und Löwe.