Ein Unternehmen der Kirche.

Stanislaus Hosius

5. August

Stanislaus (polnisch »durch Standhaftigkeit berühmt«) Hosius wurde 1504 in Krakau geboren. Da sein Vater Ulrich Hos aus Pforzheim stammte, erhielt er eine deutsch-polnische Erziehung und sprach von Kindheit an beide Sprachen. Nach seinem Studium in Krakau, Bologna und Padua wurde Stanislaus 1543 zum Priester geweiht. 1549 wurde er Bischof von Kulm, 1551 Bischof von Ermland. 1561 erhielt er die Würde eines Kardinals und nahm nun als päpstlicher Legat am Konzil von Trient (bis 1565) teil. Seinem Einsatz ist es weitgehend zu verdanken, dass Polen ein katholisches Land blieb. Auch in Sachsen bemühte sich Stanislaus um die Durchsetzung der Reformbeschlüsse des Konzils. Der Heilige starb am 5. August 1579 in Capranica bei Rom.