Ein Unternehmen der Kirche.

Blasius

3. Februar

Der heilige Blasius von Sebaste/Armenien soll zunächst Arzt gewesen sein, dann Bischof von Sebaste. Die Legende erzählt, dass sich Blasius während der Christenverfolgung in einer Höhle verbarg, von Vögeln ernährt und von wilden Tieren beschützt wurde. Trotzdem wird er gefangen genommen und ins Gefängnis geworfen. Hier rettet Blasius ein Kind, das an einer Fischgräte zu ersticken drohte. Er erlitt um 316 einen grausamen Martertod. Zu den vierzehn Nothelfern wird er seit dem 14. Jh. gezählt. Der Blasius-Segen zum Schutz gegen Halskrankheiten findet sich nur im deutschsprachigen Raum.

Attribute:

Dargestellt wird der heilige Blasius als Bischof mit zwei gekreuzten Kerzen (eine Frau brachte ihm Speise und Licht in den Kerker), mit einem Hechelkamm (Marterwerkzeug), einem gedrehten Wachsstock mit Schweinskopf und mit einem Knaben.

Er ist Patron der Ärzte, Bauarbeiter, Hutmacher, Schneider, Weber, Schuhmacher, Blasmusiker und der Haustiere. Er wird gegen Hals- und Zahnweh, Pest, Kinderkrankheiten und um Schutz gegen wilde Tiere sowie für eine gute Beichte angerufen.