Ein Unternehmen der Kirche.

Brigida

1. Februar

Die heilige Brigida [Brigitte] (altirisch »die Kräftige«) wurde 453 in Forchard/Leinster (Irland) geboren und wurde, gerade vierzehnjährig, Nonne im Stift Meath. Sie gründete mehrere Klöster, darunter eines der bedeutendsten Klöster »Kildare«, das sie bis zu ihrem Tod am 1. Februar 523 als Äbtissin leitete. Ihre sterblichen Überreste wurden angeblich in Downpatrick beigesetzt. Der wahrscheinlich älteste Hymnus in irischer Sprache aus dem 7. Jahrhundert besingt das Leben der heiligen Brigida.

Attribute:

Die heilige Brigida wird als Äbtissin im Gebet dargestellt, mit Enten oder Gänsen, mit Feuerflamme, Lampe oder Kerze.

Sie ist die Patronin Irlands sowie Patronin des Geflügels, der Kühe, des Viehs sowie der Kinder und Wöchnerinnen und Helferin gegen Unglück und Verfolgung.