Ein Unternehmen der Kirche.

Richard von England

7. Februar

Der heilige Richard von England, auch als Richard der Angelsachse bekannt, stammte aus Wessex. Er ist der Vater der heiligen Walburga und der heiligen Brüder Willibald und Wunibald von Eichstätt. Von Willibald ließ er sich für die Pilgerschaft um Christi willen werben und brach 720 mit beiden Söhnen nach Rom auf. Er starb auf der Reise im Herbst 720 in Lucca und wurde von den dortigen Christen in der Kirche San Frediano beigesetzt. Nicht historisch belegt ist die ihm seit dem 10. Jahrhundert zugeschriebene Königswürde, an die sich im 14. Jahrhundert weitere Legenden knüpften. Bald nach seiner Heiligsprechung um 1154 verlagerte sich seine Verehrung von Lucca nach Eichstätt, wohin auch seine Reliquien übertragen wurden.

Attribute:

Der heilige Richard von England wird als Fürst oder König mit Krone und Zepter oder als Pilger mit Rosenkranz dargestellt.