Ein Unternehmen der Kirche.

Scholastika

10. Februar

Die heilige Scholastika (lateinisch »die Lernende«) wurde um 480 in Nursia, nördlich von Rom, geboren. Sie war die Zwillingsschwester des heiligen Benedikt von Nursia und wurde schon als Kind Gott geweiht. Zunächst lebte sie in einem Kloster bei Subiaco. Als der heilige Benedikt jedoch das Stammkloster seines Ordens auf dem Monte Cassino gegründet hatte, flehte sie ihn an, ihm folgen zu dürfen und ihr zu erlauben, nach seinen Regeln zu leben. Benedikt richtete ihr am Fuß des Berges ein armseliges Klösterchen her und setzte sie als Äbtissin ein. Mit besonderer Liebe widmete sie sich der Kranken- und Armenpflege. Scholastika hing mit inniger Liebe und Verehrung an ihrem Bruder. Da sie aber das Kloster ihres Bruders nicht betreten durfte, freute sie sich auf das einmal im Jahr in einem Landhaus stattfindende Treffen. An einem solchen Tag um das Jahr 547 bat Scholastika ihren Bruder zu bleiben, was Benedikt ablehnte. Da wandte sie sich an Gott, und das Unwetter, das bald darauf losbrach, zwang Benedikt zu bleiben. Drei Tage danach kam die Nachricht, Scholastika sei unerwartet verstorben. Benedikt bestattete seine Schwester in Montecassino. Dieses Grab teilen sich beide.

Attribute:

Die heilige Scholastika wird als Benediktinerinnen-Äbtissin mit Stab und Regelbuch, auf dem eine Taube sitzt, dargestellt.

Sie ist Helferin bei Gefährdung durch Blitz und für Regen.