Ein Unternehmen der Kirche.

Angela Merici

27. Januar

Die heilige Angela (griechisch-lateinisch »die Engelgleiche« oder»Botin«) wurde 1474 bei Desenzano am Gardasee geboren. Frühzeitig verlor sie beide Eltern und wurde mit ihrer Schwester von einem Onkel in Salò aufgenommen. Seit 1516 lebte sie in Brescia. 1524 unternahm sie eine Pilgerreise nach Jerusalem. Wenig später wurde die von Angela ins Leben gerufene »Genossenschaft der heiligen Ursula« von Papst Clemens VII. bestätigt. Im Jahre 1537 wurden die »Ursulinen« endgültig gegründet und Angela 1537 zur ersten Oberin gewählt. Die Mitglieder dieses Ordens sollten in ihrer Familie und ohne Ordenstracht leben, die evangelischen Räte befolgen und sich vor allem der Erziehung und Unterrichtung der weiblichen Jugend widmen. In einer Zeit des Luxus und der sittlichen Verwahrlosung galt ihre Sorge vor allem den Mädchen aus den armen Volksschichten. Als »Madre« wurde Angela von allen Schichten der Bevölkerung um Rat gefragt. Die große Erzieherin, die ihrer Zeit weit voraus war, starb am 27. Januar 1540 in Brescia.