Ein Unternehmen der Kirche.

Angela

4. Januar

Die selige Angela (griechisch-lateinisch »die Engelgleiche«) wurde um 1249 in Foligno/Umbrien geboren. Sie war ein ausgesprochen schönes und leichtlebiges Mädchen aus gutem Hause, heiratete reich, gebar mehrere Kinder und genoss es, im gesellschaftlichen Mittelpunkt der Stadt zu stehen. Jedoch wurde ihr immer stärker bewusst, dies sei nicht die Berufung ihres Lebens. In ihrer Angst, auf ewig verdammt zu sein, flehte sie im Alter von etwa 40 Jahren den heiligen Franziskus um Fürsprache an. Kurz darauf empfing sie in einer Christuserscheinung die Kraft, nach einer rückhaltlosen Beichte ihr Leben ganz Gott zu weihen. Nach dem frühen Tod ihres Gatten und ihrer Kinder verkaufte sie zugunsten der Armen ihren Besitz und trat in Assisi in den Dritten Orden des heiligen Franziskus ein. Ihr weiteres Leben in strenger Buße war durch mehrere Krankheiten belastet, wurde aber erhellt durch mystische Gnadengaben und wundersame Erscheinungen, in denen sie sich Gott ganz nahe und von ihm angenommen fühlte.

Attribute:

Die selige Angela wird zumeist in der Kleidung einer Franziskaner-Terziarin, den Teufel zu ihren Füßen, dargestellt.