Ein Unternehmen der Kirche.

Benedikt von Nursia

11. Juli

Benedikt (lat. »der Gesegnete«) wurde um das Jahr 480 in Nursia/Umbrien geboren. Er studierte in Rom, zog sich aber dann, angewidert von dem  sittenlosen Treiben in dieser Stadt, als Einsiedler in eine Höhle bei Subiaco zurück. Hier sammelte er einen Kreis von Mönchen um sich, die in kleinen Klöstern der Umgebung wohnten. Mit ihnen gründete er 529 das Zentralkloster Montecassino, das er als Abt leitete. Es wurde zu einem Zentrum religiöser Kultur. Hier arbeitete er eine gemäßigte und kluge Klosterregel aus, die zur Grundlage des Benediktinerordens und des gesamten abendländischen Mönchtums wurde. Benedikt starb am 21. März 547.

Die Legende berichtet: Einige Mönche, die sich Benedikt unterstellt hatten, wollten ihn seiner strengen Zucht wegen mit einem Becher voll vergifteten Weines töten. Als Benedikt das Segenskreuz über diesem Becher schlug, zersprang er.

Attribute:

Dargestellt wird der heilige Benedikt mit einem Becher, einem Raben, mit Dornen und Kugel.

Benedikt ist Patron Europas (seit 1964),der Schulkinder, der Lehrer, der Höhlenforscher und der Sterbenden. Angerufen wird er bei Fieber, Nierensteinen, Vergiftung und Zauberei.