Ein Unternehmen der Kirche.

Marta

29. Juli

Das Johannesevangelium berichtet von Marta (hebräisch »Herrin«), der Schwester des Lazarus und der Maria von Betanien, bei denen Jesus ein gern gesehener Gast war. Marta dürfte die Ältere gewesen sein, die sich energisch um alle Pflichten des Hauswesens kümmerte. Jesus sagte ihr, als sie sich bei ihm beschwerte, dass Maria ihr nicht helfe: »Nur eines ist notwendig«, nämlich Jesu Worten des Lebens zu lauschen. Beim Tod des Bruders Lazarus setzt sie ihre ganze Hoffnung auf Jesus, der ihr sagt: »Ich bin die Auferstehung und das Leben« (Johannes 10,42), worauf sie ihren Glauben an Jesus als den Messias und Sohn Gottes bekennt. Ihr weiteres Leben ist nicht bekannt.

Attribute:

Abgebildet wird Marta als Hausfrau mit Schlüsselbund und Kochgerät.

Marta ist Patronin der Hausfrauen und Hausangestellten, der Wäscherinnen, Hospitalverwalter, Gastwirte und Hotelbetreiber, der Maler, Bildhauer sowie der Sterbenden.