Ein Unternehmen der Kirche.

Edward Johannes Maria Poppe

10. Juni

Edward Johannes Maria Poppe wurde am 18. Dezember 1890 in Temsel/Belgien geboren. Er wuchs in einer aktiven christlichen, kinderreichen Familie auf. Nach Beendigung seines Militärdienstes studierte er in Löwen Philosophie. Sein Studium schloss er mit der Erlangung des Doktortitels ab. Anschließend trat er in das Priesterseminar seines Bistums ein und empfing 1916 die Priesterweihe. Als Priester sah er seine Aufgabe vor allem in der katholischen Erziehung und Bildung. Dabei sowie in seinen zahlreichen Büchern betonte er besonders die eucharistische und die marianische Frömmigkeit. Das Gnadenleben sollte durch den häufigen Empfang der Sakramente gestärkt werden, eine Erkenntnis, die sich auf Papst Pius X. (1903-1914) berufen konnte. Was er lehrte, das lebte er auch selbst vor. Er starb am 10. Juni 1924 in Moerzeke und wurde am 3. Oktober 1999 selig gesprochen.