Ein Unternehmen der Kirche.

Leo III.

12. Juni

Der heilige Leo III. (lateinisch »der Löwe«) wurde am Begräbnistag seines Vorgängers, des Papstes Hadrian, im Jahre 795 zum Papst gewählt. Er legte von Anfang an großen Wert auf eine feste Verbindung zum Frankenherrscher Karl dem Großen, zeigte ihm seine Wahl zum Papst an und sandte ihm gleichzeitig einen Schlüssel zum Grab des heiligen Petrus und ein Banner der Stadt Rom. Von seinen Gegnern bei einer Prozession in Rom 799 überfallen und geschlagen, reiste er, um Hilfe zu erbitten, nach Paderborn, wo er mit Karl dem Großen zusammentraf. Dieser kam mit einer Streitmacht nach Rom, sicherte die Stellung des Papstes gegen seine Feinde und wurde von Leo III. zu Weihnachten 800 zum Kaiser gekrönt. Damit war das römische Kaisertum mit dem deutschen Königtum verbunden. Papst Leo III. starb am 12. Juni 816.

Attribute:

Leo III. wird dargestellt in päpstlicher Kleidung und mit einem Kirchenmodell.