Ein Unternehmen der Kirche.

Petrus

29. Juni

Simon, der Bruder des Andreas, war ein verheirateter Fischer aus Betsaida/Galiläa. Jesus von Nazaret rief ihn in seine Nachfolge und gab ihm den hebräischen Namen Kephas, Griechisch Petros = Fels. Petrus war der im Apostelkreis anerkannte Wortführer. Er legte das Messiasbekenntnis (Mattäus 16,16) ab und war einer der ersten Zeugen der Auferstehung Jesu. Petrus hatte eine führende Stellung in der Urgemeinde in Jerusalem inne.  Er nahm als erster auch Heiden in die Kirche auf (Apg 10,11) und wirkte später in Antiochien, Kleinasien und zuletzt als der erste Bischof Roms. Hier wurde er unter Kaiser Nero 64/67 mit dem Kopf nach unten gekreuzigt. Bei Ausgrabungen unter dem Petersdom in Rom wurden sein Grab und Zeichen einer frühen Verehrung des ersten Papstes gefunden.

Attribute:

Der heilige Petrus wird dargestellt als Apostel oder Papst mit Schlüssel, Buch, Fisch, Hahn oder Kreuz oder umgekehrt am Kreuz hängend.

Der heilige Petrus ist der Patron der Päpste, des Erzbistums Berlin, des Bistums Osnabrück, der Fischer, Fischhändler, Schiffer, Schiffbrüchigen, Netzmacher, Weber, Steinhauer, Ziegelbrenner, Brückenbauer, Töpfer, Schmiede, Schlosser, Uhrmacher, Schreiner, Glaser, Papierhändler, Fleischer, Büßer, der Beichtenden und Jungfrauen. Er wird angerufen bei Besessenheit, Fallsucht, Tollwut, Fieber, Schlangenbiss, Fußkrankheiten und Diebstahl.