Ein Unternehmen der Kirche.

Toribio Alfonso Mongrovejo

23. März

Der heilige Toribio Alfonso Mongrovejo [Toribio von Lima] wurde 1538 in Mayorga/Nordwest-Spanien geboren. Nach dem Jurastudium in Valladolid, Salamanca und Coimbra wurde er 1575 zum Inquisitor in Granada ernannt und vier Jahre später zum Erzbischof von Lima/Peru. In seiner 37-jährigen Amtszeit reformierte er das geistliche und bürgerliche Leben in Peru und widmete sich besonders der Mission unter den Indianern. Rasch erlernte er ihre Sprache und verlangte dasselbe auch von den Geistlichen, die mit der Sorge für die Indios betreut waren. Er war einer der bedeutendsten Kirchenführer in Amerika überhaupt, Organisator der katholischen Kirche in Peru, ließ Kirchen, Schulen, Klöster und Einrichtungen zur Hilfe für Kranke, Bedürftige und Jugendliche errichten. 13 Synoden und drei Konzile erließen unter seiner Führung Richtungweisende Bestimmungen für die südamerikanische katholische Kirche. Er starb während einer Reise in ein entlegenes Indianerdorf. Für die Entwicklung der Kirche in der Neuen Welt war sein Tod am 23. März 1606 ein großer Verlust.

Attribute:

Der heilige Toribio wird in bischöflichen Gewändern dargestellt.

Er ist Patron von Peru und Lima.