Ein Unternehmen der Kirche.

Leo der Große

10. November

Der heilige Leo (lateinisch »Löwe«) der Große wurde 440 zum Papst gewählt. Er verstand es, die Vorrangstellung des Papstes als Nachfolger Petri zu festigen, dies auch durch seine Verteidigung des Glaubens gegen die monophysitische Irrlehre, die meint, in Christus sei die menschliche Natur so in die göttliche eingegangen, dass in ihm nur eine, nämlich die göttliche Natur vorhanden sei. Ebenso stellte er sich der nestorianischen Irrlehre entgegen, welche eine wirkliche, die sogenannte hypostatische Einheit der göttlichen und menschlichen Person in Christus leugnete und nur eine moralische Einheit annahm. Als Papst und Vater Roms rettete er seine Stadt vor dem heranrückenden Heer des Hunnenkönigs Attila, dem er bis Mantua entgegenritt und zur Umkehr bewog. Vor Geiserich und seinen Vandalen konnte er Rom jedoch nicht bewahren. Zahlreiche Briefe und Predigten des heiligen Leo, die er hinterließ, zeigen ihn als Theologen mit einer großen Sprachbegabung. Der Papst starb am 10. November 461 in Rom.

Attribute:

Der heilige Papst Leo der Große wird dargestellt in Papstkleidung mit Tiara, Evangelienbuch und Drachen.

Patron für:

Der heilige Leo der Große ist Patron der Sänger, Organisten und Musiker.