Ein Unternehmen der Kirche.

Willehad

8. November

Der heilige Willehad wurde um 745 in Northumberland/Nordengland geboren und vermutlich in York ausgebildet. Um 770 ging er als Missionar nach Friesland und von dort, auf den Ruf Karls des Großen hin, an die untere Weser. Beim Sachsenaufstand musste er fliehen, reiste zuerst nach Rom, hielt sich dann eine längere Zeit in Echternach auf und kehrte erst 785, nach der Taufe Herzog Widukinds, in sein Missionsgebiet zurück. Hier baute er nun die kirchlichen Strukturen aus. Willehad wurde 787 in Worms zum Bischof geweiht, errichtete in Bremen seinen Bischofssitz und erbaute den ersten Bremer Dom, in welchem er nach seinem Tode am 8. November 789 bestattet wurde.

Attribute:

Der heilige Willehad wird abgebildet als Bischof mit einem Kirchenmodell und zerstörten Götzenbildern.