Ein Unternehmen der Kirche.

Gebrüder Ewald

3. Oktober

Die Brüder Ewald (ahdt. »nach Recht und Sitte waltend«), zwei angelsächsische Priester, waren nur nach ihrer Haarfarbe zu unterscheiden und wurden daher der weiße und der schwarze Ewald genannt. Sie kamen nach Germanien und verkündeten im Raum Rhein, Rhur und Lippe das Evangelium. Dabei ließen sie um 695 für Christus ihr Leben. König Pippin ließ die Gebeine der Märtyrerbrüder nach St. Kunibert in Köln übertragen.

Attribute:

Die beiden heiligen Brüder werden im Messgewand dargestellt mit Schwert und Keule.