Ein Unternehmen der Kirche.

Lukas

18. Oktober

Der heilige Lukas (lateinisch »Mann aus Luca«), ein Arzt aus Antiochien, war um 50/51 zeitweise Reisebegleiter des Apostels Paulus und blieb auch während dessen römischer Gefangenschaft in seiner Nähe. Nach dem Tod des Paulus hat Lukas wohl in Achaia sein Evangelium verfasst, in welchem er mehr als die anderen Evangelien die Barmherzigkeit Gottes und die Liebe Jesu zu den Armen und Sündern betont. Er berichtet aufgrund eigener Erfahrung und benutzt verschiedene Quellen, unter anderem das Markusevangelium. Als guter Literat und mit historisch geschultem Blick schreibt er auch seine Apostelgeschichte über die Anfänge des Christentums. Auch bei ihr kann er sich, vor allem wegen seiner Reisen mit Paulus, auf seine Erfahrungen stützen. Er starb in Boötien im Alter von über 80 Jahren. Manche Exegeten vermuten, der Paulusbegleiter Lukas und der Evangelist könnten zwei verschiedene Personen gleichen Namens sein.

Attribute:

Der heilige Lukas wird dargestellt mit Evangeliumbuch und Stier, dem Symbol für sein Evangelium oder die heilige Maria malend.

Lukas ist Patron der Ärzte und Chirurgen, der Kranken, Künstler, Goldschmiede, Glasmaler, Bildhauer, Sticker, Buchbinder, Notare, Metzger und der christlichen Kunst sowie des Viehs und des Wetters.