Ein Unternehmen der Kirche.

Maternus

11. September

Der heilige Maternus (lateinisch »der Mütterliche«) ist der erste historisch gesicherte Bischof von Köln. Nach unsicheren Quellen soll er auch Bischof von Trier und von Tongern gewesen sein. Sicher ist, dass er im Jahre 313 an einer Synode in Rom und 314 an einer solchen in Arles teilnahm.
Die Legende sieht in dem heiligen Maternus den von Jesus auferweckten Jüngling von Nain. Sie zählt ihn zu den 70 Jüngern Jesu und lässt ihn mit Petrus, dem ersten Papst, nach Rom kommen, von wo aus Petrus ihn nach Germanien geschickt habe.

Attribute:

Der heilige Maternus wird als ein Bischof dargestellt, der als Zeichen für seine drei Bistümer drei Mitren bei sich hat. Eine davon trägt er auf dem Kopf. Außerdem wird er mit drei Kirchenmodellen oder einem Kirchenmodell mit drei Türmen abgebildet.

Maternus ist Patron gegen Fieber und ansteckende Krankheiten sowie für das Gedeihen der Weinstöcke.