Ein Unternehmen der Kirche.

Köstliches Rezept für Stollen

Tradition des Stollenbackens und ein köstliches Rezept

Erfahren Sie hier mehr über die weihnachtliche Tradition des Stollenbackens. Wir liefern Ihnen außerdem ein leckeres Rezept für einen Weihnachtsstollen:

Die Tradition des Christstollens

Christstollen Ein sehr alter Brauch in der Advents- und Weihnachtszeit ist das Backen des so genannten Stollen, auch: Christstollen oder Weihnachtsstollen.

Das Wort »Stollen« stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutete ursprünglich soviel wie »Pfeiler«, »Pfosten« oder »Sockel«. Die weihnachtliche Tradition des Stollenbackens hat ihren Ursprung vermutlich in der niederländischen Provinz Friesland. Schon zu Zeiten der alten Römer wurde dort in den Klosterbäckereien eine Art Weihnachtsbrot mit Rosinen und Mandeln hergestellt.

Dieses Brot war dem Weihnachtsstollen unserer Tage bereits sehr ähnlich. Heute bezeichnet »Stollen« in der Regel ein haltbares und brotartiges Gebäck aus Hefeteig, das meist durch Rosinen/Sultaninen, Orangeat, Zitronat oder Trockenfrüchten ergänzt wird. Zuweilen werden auch Mandeln, Mohn oder Marzipan für den Stollen verwendet.

In der Regel wird der Stollen dick mit Puderzucker bestäubt oder mit einer Glasur aus Zucker überzogen. Die längliche, etwas flache Form und die weiße Farbe des Stollens sollen wohl an das gewickelte Jesuskind erinnern. Besonders berühmt für seinen feinen Geschmack und deshalb in der Advents- und Weihnachtszeit ein beliebtes Geschenk ist der Dresdner Christstollen.

Damit Sie selbst in den Genuss eines leckeren selbstgemachten Weihnachtsstollen kommen können, haben wir ein köstliches Rezept für Sie herausgesucht.

Rezept für einen Weihnachtsstollen

Zutaten:

500g Mehl, 20g Hefe, ca. ¼l Milch, 170–200g Butter, 70g Zucker, 2 Eier, 1 Prise Salz, 60g Rosinen, 60g Sultaninen, 60g geschälte und klein gehackte Mandeln oder Nüsse, nach Belieben etwas Zitronat oder Orangeat

Zubereitung:

Zuerst wird aus den Zutaten ein glatter Teig geknetet. Anschließend formen Sie aus diesem einen längeren Laib, den Sie auf einem Blech gehen lassen. Kurz vor dem Backen schneiden Sie in der Mitte eine Linie ein und bestreichen die gesamte Oberfläche mit Ei oder Milch. Dann muss der Stollen bei guter Hitze ca. 1 ¼ Stunde backen. Nach dem Backen sollte er noch heiß mit Butter bestrichen und mit Puderzucker bestreut werden.

Quelle:

  • Abeln, Reinhard: Das christliche Hausbuch für die Advents- und Weihnachtszeit, Leipzig 2011, 44.
  • Christstollen Bild Wikimedia