Ein Unternehmen der Kirche.

Bräuche zum Erntedankfest

Herkunft, Bedeutung und Bezug zu »Thanksgiving«

Herkunft und Bedeutung

Erntedankfest - bunte Vielfalt an FrüchtenAls eigenes Fest wurde Erntedank erst im 20. Jahrhundert in die liturgischen Kalender aufgenommen. Jedes Jahr wird am Sonntag nach dem Gedenktag des heiligen Erzengels Michael (29. September) das Erntedankfest gefeiert. An diesem Tag wird nach alter bäuerlicher Tradition für die von Gott gegebene und von den Menschen eingebrachte Ernte gedankt.

Die Herkunft des Festes liegt vermutlich in den Pfingst-, Herbst- und Winter-Quatembern, welche einerseits Buß- und andererseits Dankfeiern für die Getreide-, Trauben- bzw. Ölernte waren. Deren Lesungen weisen zudem Bezüge zum jüdischen Erntedankfest auf. Der Brauch des Dankens für die Ernte wurde auch schon in alttestamentlicher Zeit mit dem so genannten Fest Schawuot begangen.

Dieses Fest hatte eine Prozession zum Tempel und das Darbringen von Opfergaben zum Inhalt. Am Erntedankfest soll heute besonders der Verantwortung gegenüber der Schöpfung sowie an die Notwendigkeit zu weltweiter Gerechtigkeit gedacht werden.

Brauchtum zum Erntedankfest

In vielen Gemeinden ist es zum Erntedankfest üblich, den Altar mit den Produkten aus Feldern und Gärten (heute oft auch mit Lebensmittelprodukten oder anderen Erzeugnissen) reich zu schmücken. Die schmückenden Gaben werden im Anschluss an den Gottesdienst oft gemeinsam verzehrt bzw. an Bedürftige weitergegeben.

An diesem Tag ist es vielerorts Brauch, Festessen und Tänze zu veranstalten. Meistens sind diese Erntefeste durch die Gutsherren entstanden, welche alle Mägde und Knechte mit Erntebier und festlichem Essen bewirteten. Dazu war eine Übergabe der Erntekrone oder des Erntekranzes vorangegangen. In diesen Erntekranz war der so genannte Antlasskranz eingebunden, ein Kranz bestehend aus Kräutern, Blumen sowie dem Antlass-Ei. Dieser wurde an Gründonnerstag, dem Antlasstag (von antlâz: Ablass), gebunden. Die Kräuter und Eier dieses Tages galten als besonders heilkräftig.

Geschenktipps

Als Geschenkideen für Ihre Freunde, Bekannten usw. eignen sich zu diesem Anlass beispielsweise Früchte aus Ihrem Garten, ein Saatgutpaket für alle Gartenfreunde oder einen Strauß frisch gepflückter Blumen.

Thanksgiving

Das berühmte amerikanische Erntedankfest namens »Thanksgiving« (»Dank geben«) hingegen wird erst Ende November begangen und hat wie das Martinsfest Geflügel im Zentrum des Festmahles. Nicht die Gans, sondern stattdessen der amerikanische Truthahn hebt dieses Mahl besonders heraus. Seine Wurzeln hat das amerikanische Erntedankfest vermutlich bei den Einwanderern und findet seine erste Erwähnung bereits im Jahr 1621.

Eine  Vielzahl an Dekorationsideen und Spezialitäten zum Erntedankfest finden Sie im Vivat!-Shop.

Quellen: