Ein Unternehmen der Kirche.

Dietrich Bonhoeffers zweite Rom-Reise

16. bis 27. Mai 1924

Zwischen der ersten und der zweiten Romreise Dietrich Bonhoeffers liegen nur wenige Wochen. Doch auch während des zweiten Aufenthaltes im Mai 1924 faszinierte ihn die Stadt wie bereits im April. Hier und auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die zweite Romreise mit Bildern des heutigen Roms und Einträgen aus Bonhoeffers persönlichem Tagebuch.

Sie wollen den jungen Theologen noch einmal auf seiner ersten Romreise im April 1924 begleiten?

Ein freudiges Wiedersehen

Am Freitag, den 16. Mai kehren die Brüder Dietrich und Klaus Bonhoeffer nach Rom zurück, nachdem sie zusammen Neapel, Pompeji, Sizilien und das italienische Lybien bereist haben. Für Klaus ist es nur ein kurzes Wiedersehen mit Rom: Bereits am 17 Mai reist dieser zurück nach Berlin. Dietrich stehen noch mehrere Wochen in der für ihn so faszinierenden Stadt bevor.

Ich konnte nicht sagen, war es dieses oder jenes, was mich so unwiderstehlich zurückzog; und wenn ich auch gesagt hätte: St. Peter, so war es nicht die Kirche, nein, es war ganz Rom, was sich in St. Peter eben am klarsten zusammenfassen läßt. Es war das Rom der Antike, des Mittelalters und ebenso der heutigen Tage, ganz einfach der Angelpunkt europäischer Kultur und europäischen Lebens. 

Bonhoeffer: Italienreise, S. 90