Ein Unternehmen der Kirche.

Fastenkalender und Fastenaktionen

Die besten Fastenbegleiter online und offline entdecken

Was ist ein Fastenkalender?

Eine neuere Tradition, die sich in den vergangenen Jahren etabliert hat, ist der so genannte »Fastenkalender« oder »Fastenbegleiter«, mit denen der Gläubige einen täglichen Impuls zur Besinnung und Meditation während der gesamten Dauer der Fastenzeit bekommt.

Denn zum Fasten gehört nicht nur der körperliche und materielle Verzicht, sondern auch das ganz bewusste Hören auf Gott. Die Fastenzeit ist eine Zeit der Besinnung und Umkehr. In ihr soll der Mensch einen Blick über seine alltäglichen Probleme hinaus werfen.

Eine ebenfalls neuere Tradition wie die Fastenkalender sind die Fastenbücher, welche sich in letzter Zeit einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreuen. Wir möchten Ihnen einige Fastenbücher und Fastenkalender vorstellen und empfehlen:

Tipps und Empfehlungen

»Das Heilige in allem hören - 40 Impulse zur Achtsamkeit«

Das Heilige in allem hören - 40 Impulse zur AchtsamkeitDer Band »Das Heilige in allem hören« begleitet mit täglichen Impulsen, die dabei unterstützen können, der Stimme Gottes im alltäglichen Leben mehr Beachtung zu schenken und sie ein wenig lauter erklingen zu lassen. In insgesamt 40 Impulsen zum Thema Achtsamkeit folgt der Theologe Thomas Hanstein dafür der Spur der Alltagsgeräusche. Speziell für die 40 Tage der Fastenzeit konzipiert, leiten die täglichen Meditationen, poetischen Gedanken und die Tagesgebete dazu an, aufmerksamer für das Wunder des Lebens zu sein.

»Gottes Wege gehen - 40 Impulse für 7 Wochen«

»Gottes Wege gehen - 40 Impulse für 7 Wochen« bei Vivat!Dieser Aufstellkalender mit Gedanken von Dietrich Bonhoeffer begleitet Sie durch die Fastenzeit. Seine Meditationen sind in sieben Wochenthemen zusammengestellt und werden von sorgsam ausgewählten Bildern illustriert. Der stimmungsvoll illustrierte Kalender soll aber auch Unterstützung und Ermutigung dafür bieten, vielleicht die ein oder andere hinderliche Alltagsgewohnheit hinter sich zu lassen. Im Zentrum steht dabei stets Ihr persönlicher Weg, sich schließlich ganz der Hoffnung der Osterbotschaft öffnen zu können.

»Holz, von dem uns Leben kam - Kreuzwegbetrachtungen von Frauen«

Holz, von dem uns Leben kam - Kreuzwegbetrachtungen von FrauenDas Andachts-Buch »Holz, von dem uns Leben kam. Kreuzwegbetrachtungen von Frauen« versammelt sechs verschiedene Kreuzwegbetrachtungen verschiedener Autorinnen. Sie geben den Leidensweg Jesu somit aus weiblicher Perspektive wider. Die Autorinnen Sr. Ursula Ackermann FdC, Sr. Lioba Gunkel OSB, Sr. Aurelia Spendel, Andrea Christ, Renate Morawietz, Sr. M. Klara Hahnová SSCJ, schildern jede auf ihre besondere, aufmerksame und bewegende, Weise die jeweils 14 Stationen der »via crucis«.
Sie setzen das Geschehen während des Kreuzwegs in Beziehung zu unserer aktuellsten Gegenwart und ersinnen die Bedeutung, die es für uns heute hat. Auch, welche Fragen das Geschehen heute aufwirft, wird angesprochen.
Die jeweiligen Kreuzweg-Meditationen werden ergänzt durch passende Lesungstexte und Gebete.

In unserem Vivat!-Onlineshop finden Sie noch zahlreiche weitere Fastenbücher und Fastenkalender für jeden Geschmack.

Fastenkalender online und mobil

Traditionell waren Fastenbegleiter in früheren Zeiten entweder in einem entsprechenden Buch gedruckt oder aber sie waren in Form von Karten bzw. Kärtchen mit Impulsen im Handel erhältlich. Seit ein paar Jahren gibt es aber auch einige Fastenbegleiter online oder für's Smartphone: Im Web, per E-Mail, SMS oder Messanger werden dann täglich besinnliche Anregungen versendet. Auf diese Weise kann jeder Tag dieser Zeit auf geistliche Weise begonnen und gelebt werden.

Sollen wir Ihren Online-Fastenkalender hier aufführen? Schreiben Sie an die Online-Redaktion!

Andere wiederum machen die Social Media zum Gegenstand des Fastens, schließlich sind heutzutage nicht mehr Bier und Schokolade die wirkliche Gefahr... In diesem Fasten-Tagebuch dokumentiert Markus Zottler sein Facebook-Fasten 2018.

Welche Fastenaktionen und Fastenangebote gibt es?

Das Fasten in den Wochen vor Ostern bedeutet heute keineswegs mehr, nur eine Pflichtübung zu absolvieren, indem bestimmte Speisen, Gewohnheiten oder Annehmlichkeiten gemieden werden. Statt auf den Verzicht setzen viele den Schwerpunkt auf das Sich-besinnen und Sich-öffnen für Gottes Gegenwart.

Ziel ist es, im Zuge dieses an Gott gerichteten Hörens und Fragens, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse wieder klarer wahrzunehmen – vielleicht neue Wege durch den Alltag zu finden, einen neuen Fokus auf das zu bekommen, was wichtig und was belastend ist. Fasten, das begleitet oder in Gemeinschaft geschieht, fällt oftmals leichter. Deshalb gibt es viele Aktionen und Angebote von kirchlichen Institutionen, die das Fasten in jedem Jahr unter ein eigenes Thema stellen. Hier finden Sie dazu eine ausführliche Übersicht.

Fastenaktionen zum Mitmachen

Es gibt Fastenaktionen von kirchennahen und kirchlichen Organisationen, die entweder regional oder sogar landesweit stattfinden. Generell kann sich jeder einer solchen Fastenaktion anschließen.

Eine der bekanntesten Fastenaktionen wird unter dem Namen »7 Wochen ohne« von der evangelischen Kirche initiiert. Hier gibt es in jedem Jahr einen anderen thematischen Schwerpunkt. Begleitend zur Aktion gibt es nützliche Fastenkalender zu kaufen, die inspirieren und unterstützen wollen.

Das bischöfliche Hilfswerk »Misereor« startet ebenfalls jährlich eine große Fastenaktion, die sich zum Ziel setzt, Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien zu unterstützen. Jedes Jahr widmet sich die Aktion einem anderen Land und einem anderen Leitwort.

Speziell für die Kleinen hat »Misereor« übrigens eine Kinderfastenaktion ins Leben gerufen, zu der es online eine toll gestaltete Website gibt.

Daneben gibt es eine Reihe kleinerer Aktionen, die sich jeweils einem bestimmten Thema widmen, das sind etwa unser Klima oder die Umwelt:

Auf das Autofahren verzichten können Sie mit der Aktion »Autofasten«. Oder, wer es lieber »klassisch« angehen möchte: auf Wurst, Braten und co. Verzichten bei der Aktion »Fleischfasten«.

Dem Schutz der Umwelt und einem achtsameren Umgang mit der Schöpfung widmet sich die Aktion »CO2-Fasten«.

Fastenpredigten

Fastenimpulse bei Vivat!Zur Fastenzeit gehören traditionell auch die Fastenpredigten. Sie finden meist abends an den sechs Fastensonntagen statt. Damit ergänzen sie quasi die eigentlichen Sonntagsgottedienste. Der Fokus der Predigten liegt auf der Bestärkung des Glaubens des Publikums und liefert Impulse, das eigene Leben nach dem Evangelium auszurichten.

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Artikel »Fastengottesdienste«!

Fastenexerzitien

Als Exerzitien werden geistliche Übungen bezeichnet, die man sowohl eigenständig, meist unter Anleitung von ExerzitienbegleiterInnen, oder auch in einer Gruppe durchführt. Sie haben das Ziel, die eigene Verbindung zu Gott zu stärken. Fastenexerzitien sind eine eigene Unterart der Exerzitien. Durch das Fasten soll es den TeilnehmerInnen leichter fallen, sich Gott zu öffnen und die Verbindung zu ihm herzustellen.

Auch Papst Franziskus nimmt, zusammen mit den leitenden Mitarbeitern der Kurie, in jedem Jahr an Fastenexerzitien teil. Traditionell finden sie in der ersten Woche der Fastenzeit statt.

Mit dem Internet-Zeitalter ist es auch möglich geworden, Fastenexerzitien online durchzuführen. Hier gibt es verschiedene Angebote bspw. über die Bistümer. Die Teilnehmenden werden meist durch einen Begleiter oder eine Begleiterin unterstützt und erhalten ihre täglichen Übungen per E-Mail.

Eine große Auswahl an weiteren inspirierenden Fastenkalendern und Fastenimpulsen finden Sie im Vivat!-Onlineshop.