Ein Unternehmen der Kirche.
Die Geschichte vom echten Nikolaus

Gemeinsam Nikolaus feiern

Basteln, Lieder und Geschenke

Gerade für Kinder gibt es zahlreiche beliebte Möglichkeiten, sich mit dem Heiligen Nikolaus auseinanderzusetzen. Ob althergebrachtes Liedgut, traditionelle Nikolaus-Gedichte oder die schönsten Bastelideen: Spielerisch lässt sich der Nikolaus ganz einfach thematisieren. Am besten in einer gemeinsamen Feier, auf die sich die Kinder vorbereiten können. Doch was gehört eigentlich alles zu einem gelungen Nikolaustag, zum Beispiel im Kindergarten, Sportverein, oder in der Grundschule?

Wie man eine Nikolausfeier gestaltet

Download Malvorlage Eine schöne Idee ist es, die Kinder in die Vorbereitung einzubeziehen. Gemeinsam lassen sich Nikoläuse aus verschiedenen Materialien basteln und schöne Bilder malen, mit denen später der Raum ganz bunt und vielfältig dekoriert werden kann. Besonders gut eignent sich hier eine Malvorlage, mit der auch den Kleinsten ein hübscher Nikolaus gelingt! Auch können bereits vor der Feier Lieder einstudiert werden, die dann gemeinsam mit dem Nikolaus und den Familien der Kinder gesungen werden können. Vielleicht lässt sich auch ein einfaches Gedicht auswendig lernen, dass die Kinder gemeinsam vor dem Nikolaus vortragen müssen, damit er seine Geschenke verteilt.

Denn das Highlight jeder Nikolausfeier ist zweifelsohne der Auftritt des Heiligen Nikolaus' selbst. Obligatorisch ist hier ein passende Verkleidung: Die wichtigsten Erkennungsmerkmale des Nikolaus sind das iturgische Gewand, die Mitra und oft auch das Pallium und ein Krummstab. Was es mit den Heiligenattributen auf sich hat, erklären wir hier. Wer mag, kann dem Nikolaus auch einen »Knecht Ruprecht« an die Seite stellen. Bevor der Nikolaus auftritt, kann eine der vielen Nikolauslegenden verlesen werden. Sie erklären, warum der Nikolaus den Kindern etwas schenkt.

Nachdem die Kinder den Heiligen Nikolaus begrüßt haben, folgt der spannendste Teil: In Gruppen oder einzeln treten die Kinder vor und der Nikolaus liest aus seinem goldenen Buch vor, warum die Kleinen im letzten Jahr besonders artig waren, welche Fortschritte sie gemacht und was sie neu dazu gelernt haben. Und wer weiß - vielleich steht bei dem ein oder anderen Kind auch ein humorvoller Vermerk über aufmüpfiges Verhalten. Nach der kurzen persönlichen Ansprache erhält aber selbstverständlich jedes Kind sein Geschenk. Klassisch wie beliebt sind natürlich Schoko-Nikoläuse!

Expertentipp: Wenn zu der Feier auch die Familien der Kinder eingeladen sind, empfiehlt es sich, dass der Nikolaus auch eine kleine Süßigkeit an die Geschwisterkinder verteilt, bevor er die Feier verlässt. So gibt es keine langen Gesichter und jede Familie kann glücklich den Heimweg antreten.

Wie ein Nikolaus-Brettspiel gebastelt und gespielt werden kann, ist hier nachzulesen.

Lieder und Gedichte über den Nikolaus

Zu jeder Nikolausfeier gehören natürlich auch Lieder und Gedichte über den Heiligen. Viele Nikolauslieder erfreuen sich einer langen Tradition und werden schon seit Generationen mit Begeisterung gesungen. Die schönsten Liedtexte haben wir Ihnen zusammengestellt.

Lasst und froh und munter sein

  1. Lasst uns froh und munter sein
    und uns recht von Herzen freun!

    Refrain:
    Lustig, lustig, traleralera!
    Bald ist Nik'lausabend da,
    bald ist Nik'lausabend da!
  2. Bald ist unsere Schule aus,
    dann ziehn wir vergnügt nach Haus.

    Refrain:
    Lustig, lustig, ...
  3. Dann stell’ ich den Teller auf,
    Nik’laus legt gewiß was drauf.

    Refrain:
    Lustig, lustig, ...
  4. Steht der Teller auf dem Tisch,
    sing’ ich nochmals froh und frisch:

    Refrain:
    Lustig, lustig, ...
  5. Wenn ich schlaf’, dann träume ich,
    jetzt bringt Nik’laus was für mich.

    Refrain:
    Lustig, lustig, ...
  6. Wenn ich aufgestanden bin,
    lauf’ ich schnell zum Teller hin.

    Refrain:
    Lustig, lustig, ...
  7. Nik’laus ist ein guter Mann,
    dem man nicht genug danken kann.

    Refrain:
    Lustig, lustig, ...

Sei gegrüßt lieber Nikolaus

  1. Der Nikolaus ist hier,
    schon klopft es an der Tür
    Wir rufen laut: Herein!
    Da tritt er bei uns ein.

    Refrain:
    Sei gegrüßt lieber Nikolaus!
    Wieder gehst du von Haus zu Haus
    alle Kinder lieben dich
    warten schon und freuen sich
    teilst du dann deine Gaben aus
    Danke schön, danke schön, lieber Nikolaus

  2. Der Nikolaus ist hier,
    hat jemand Angst vor mir
    Wir rufen ganz laut: Nein
    dann komm ich gern herein!

    Refrain:
    Sei gegrüßt lieber Nikolaus!
    Wieder gehst du von Haus zu Haus
    alle Kinder lieben dich
    warten schon und freuen sich
    teilst du dann deine Gaben aus
    Danke schön, danke schön, lieber Nikolaus

  3. Du bist ein lieber Mann
    das sieht dir jeder an
    siehst wie ein Bischof aus,
    wie Bischof Nikolaus.

    Refrain:
    Sei gegrüßt lieber Nikolaus!
    Wieder gehst du von Haus zu Haus
    alle Kinder lieben dich
    warten schon und freuen sich
    teilst du dann deine Gaben aus
    Danke schön, danke schön, lieber Nikolaus

  4. Musst du dann weiter gehen
    und sagst: Aufwiedersehen
    gehen wir mit bis zur Tür
    und alle winken dir.

    Refrain:
    Sei gegrüßt lieber Nikolaus!
    Wieder gehst du von Haus zu Haus
    alle Kinder lieben dich
    warten schon und freuen sich
    teilst du dann deine Gaben aus
    Danke schön, danke schön, lieber Nikolaus

Dich rufen wir, Sankt Nikolaus

  1. Dich rufen wir, Sankt Nikolaus!
    Auf Erden geht die Not nicht aus.
    Du weißt es wie kein andrer.
    Geh um, geh um, du gütiger Wandrer.
  2. Geh um, hab auf die Menschen acht.
    Geh um. In dunkler, kalter Nacht
    sitzt mancher in seinem Jammer.
    Hilf du, hilf du, wirf Gold in die Kammer!
  3. Du Mann aus Myra, deine Zeit
    ist nie vorbei, ist jetzt, ist heut.
    Geh um in viel' Gestalten!
    Hilf mir, hilf mir dein Amt zu verwalten.

Den heiligen Bischof von St. Nikolaus

  1. Den heilgen Bischof Sankt Nikolaus,
    den wollen wir ehren heut,
    dass er uns Gnade bringt ins Haus,
    Glück, Segen, Fried und Freud.
  2. Viel Wunder wirkte Gott durch ihn,
    da staunte jedermann
    Der Himmel selbst wies auf ihn hin:
    Nehmt ihn zum Bischof an.
  3. Er lehrt die Christen Gottes Wort,
    viel Gutes sprach sein Mund,
    er suchte Kranke hier wie dort
    und pflegte sie gesund.
  4. Drei Äpfel warfs durchs Fenster,
    er für dieser Armen Not,
    sie waren Gold und wogen schwer
    und brachten ihnen Brot.
  5. Der heilige Bischof Nikolaus,
    das ist ein guter Mann,
    drum rufen ihn im Sturmgebraus
    die Schiffer flehend an.

Ein sorgsam vorgetragenes Nikolausgedicht sorgt ebenso für feierliche Stimmung. Und auch hier gibt es echte Klassiker: Bei den allermeisten dürfte wohlige Weihnachtsstimmung aufkommen, sobald die Zeilen »Von drauß’ vom Walde komm ich her ...« zu hören sind. Der deutsche Autor Theodor Storm war es, der die berühmten Verse in seinem Gedicht »Knecht Ruprecht« einst niedergeschrieben hat. Doch nicht nur Storm haben wir einen reichen Schatz an Lyrik über den Nikolaus zu verdanken:

»Knecht Ruprecht« von Theodor Storm

Von drauß’ vom Walde komm ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelsthor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht’ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:
„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,
„Hebe die Beine und spute dich schnell!
„Die Kerzen fangen zu brennen an,
„Das Himmelsthor ist aufgethan,
„Alt’ und Junge sollen nun
„Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
„Und morgen flieg’ ich hinab zur Erden,
„Denn es soll wieder Weihnachten werden!“
Ich sprach: „O lieber Herre Christ,
„Meine Reise fast zu Ende ist;
„Ich soll nur noch in diese Stadt,
„Wo’s eitel gute Kinder hat.“
– „Hast denn das Säcklein auch bei dir?“
Ich sprach: „Das Säcklein das ist hier:
„Denn Aepfel, Nuß und Mandelkern
„Fressen fromme Kinder gern.“
- „Hast denn die Ruthe auch bei dir?“
Ich sprach: „Die Ruthe, die ist hier:
„Doch für die Kinder nur, die schlechten,
„Die trifft sie auf den Theil den rechten.“
Christkindlein sprach: „So ist es recht;
„So geh mit Gott, mein treuer Knecht!“

Von drauß’ vom Walde komm ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find’!
Sind’s gute Kind’, sind’s böse Kind’?

»Holler Boller Rumpelsack ...« von Albert Sergel

Holler boller Rumpelsack,
Nikolaus trägt ihn huckepack.
Weihnachtsnüsse gelb und braun,
runzlig punzlig anzuschaun.
Knackt die Schale, springt der Kern
Weihnachtsnüsse ess ich gern.
Komm bald wieder in dies Haus
guter alter Nikolaus.

»Ach du lieber Nikolaus« von Christian Fürchtegott Gellert

Ach du lieber Nikolaus,
komm doch einmal in mein Haus!
Hab so lange an dich gedacht!
Hast mir auch was mitgebracht?

»Knecht Ruprecht« von Martin Boelitz

Draußen weht es bitterkalt,
wer kommt da durch den Winterwald?
Stipp - stapp, stipp - stapp und huckepack -
Knecht Ruprecht ist's mit seinem Sack.
Was ist denn in dem Sack drin?
Äpfel, Mandeln und Rosin'
und schöne Zuckerrosen,
auch Pfeffernüss' fürs gute Kind;
die andern, die nicht artig sind,
die klopft er auf die Hosen.

Geschenkideen für den Nikolausstiefel oder die Nikolausfeier

Wenn Sie neben dem Schokoladen-Nikolaus und anderen Süßigkeiten noch weitere Geschenke für den Nikolausstiefel oder eine Nikolausfeier suchen, haben für Sie einige Ideen:

  • Der Klassiker: Kinder- und Jugendbücher über den Heiligen Nikolaus
  • Individuell: Samen für einen Lebkuchenbaum. Dieser stammt aus Ostasien und seine Blüten duften nach Lebkuchen.
  • Unser Tipp: Das selbstgebastelte Nikolaus-Brettspiel!

    Für das Spiel benötigen Sie ein Spielbrett mit 24 Spielfeldern. Diese müssen in den »Himmel« führen, samt möglicher Abkürzungen und Umwege. Weiterhin brauchen Sie einen Würfel, bei dem zwei Seiten einen Nikolaus zeigen, eine beliebige Anzahl von Spielfiguren sowie eine Nikolaus-Spielfigur und einen Stapel Ereigniskarten mit diversen Aufgaben. Die Aufgaben können sich rund um das Thema »Nikolaus« drehen. Beispielsweise muss ein »Nikolaus-Lied« gesungen, oder eine Nikolaus-Legende erzählt werden.

    Alle Mitspieler bekommen einen kleinen Vorrat an Fruchtgummi-Nikoläusen und anderen kleinen Geschenken. Zudem gibt es einen Nikolaus-Beutel mit einem größeren Vorrat. Es wird reihum gewürfelt und bei gerader Augenzahl entsprechend der Zahl vorwärts, bei ungerader Zahl rückwärts gegangen. Wer einen Nikolaus würfelt, darf die Nikolausfigur ein Feld weiter schieben.

    Wenn zwei Spieler auf einem Feld zusammentreffen, muss jedesmal derjenige, welcher die größeren Vorräte hat, mit dem schlechter ausgestatteten teilen und mindestens ein Stück aus seinem Beutel abgeben. Wer auf den Nikolaus trifft, darf eine Ereigniskarte ziehen und sich nach Erfüllung der Aufgabe aus dem Nikolaus-Beutel bedienen. Sobald der erste Spieler den Himmel erreicht hat oder wenn der Nikolaus-Beutel leer ist, wird das Spiel beendet.

Eine Vielzahl weiterer Präsente zum heiligen Nikolaus finden Sie im Vivat!-Shop.